MPS Lernumgebung

Die MPS Lernumgebung bietet ideale Vorraussetzungen um Automatisierungsthemen zu lernen. Wählen Sie eines der folgenden Themen:

 

MPS Lernumgebung

Lehrinhalt:

An Hand der MPS Lernumgebung werden die verschiedenen Komponenten der Anlage kennen gelernt. Diese Sensoren und Aktoren werden auf ihre Funktion untersucht und dadurch ihre Aufgabe in der Anlage erkannt. Dies erfolgt in Form von Gruppenarbeiten.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten

MPS LernumgebungLehrinhalt:

In der MPS Lernumgebung werden das Zusammenspiel der vorhandenen Komponenten kennen gelernt. Es werden dabei verschiedene Stufen der Automatisirung beobachtet und ihr Auswirkung auf die gesamte Analge analysiert. So werden Kennzahlen wie Taktzeiten, Treiber, Output,
Fehlermöglichkeiten (Station, Mitarbeiter), Kosten, Investitionen verstanden und wie diese beeinflußt werden können.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten

MPS Lernumgebung SimulationLehrinhalt:

Auf Basis der MPS Lernumgebung werden verschiedene Unternehmenssituationen simuliert. Ausgangssituation ist eine Fertigungsstraße in welcher es immer wieder zu Stillständen kommt. Um diese Stillstände zu vermeiden, werden schrittweise Maßnahmen eingebaut, welche die Arbeitsabläufe mehr und mehr automatisieren und so Stillstände vermeiden sollen. Diese Szenarien werden der Reihe nach Simuliert, die Ergebnisse analysiert, ob die Verbesserungsmaßnahmen Verbesserungen gebracht haben und wie effektiv diese waren.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten

 

MPS Lernumgebung SimulationLehrinhalt:

Nach dem "MPS Modul Automatisierungsvarianten" wird auf verschiedene Szenarien dieses Moduls zurück gegriffen. Es werden bei diesen Unternehmenssituationen verschiedene Wartungsmaßnahmen ergriffen. So werden diese Wartungsmaßnahmen simuliert:

  • Autonomes Instandhaltungskonzept
  • Geplantes Instandhaltungskonzept (Wartungsplan)
  • Instandhaltungsprävention
  • Schulungs- und Trainingsmaßnahmen

Schrittweise können so die Auswirkungen der verschiedenen Maßnahmen analysiert werden.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten

 

MPS Lernumgebung SimulationLehrinhalt:

Nach dem "MPS Modul Wartung" wird auf verschiedene Szenarien dieses Moduls zurück gegriffen. Es werden bei diesen Unternehmenssituationen verschiedene Rüststrategien ergriffen. So werden verschiedene Rüststrategien simuliert:

  • manuelles Einstellen
  • Taschmagazine / Tauschmodule
  • automatisches Verstellen

Schrittweise können so die Auswirkungen der verschiedenen Rüststrategien analysiert werden.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten

MFS Lernumgebung SimulationLehrinhalt:

Zusammenhänge von Kundenauftrag und Fertigungsauftrag verstehen lernen. Gleichzeitig lernen die Teilnehmer worauf bei Fertigungsaufträgen geachtet werden muss. Die Teilnehmer arbeiten in Gruppen. Es entsteht eine Art Wettbewerb, da jede Gruppe versucht zuerst eine passende Lösung gefunden zu haben.

Die Basis bildet ein Unternehmen welches durch die MPS Lernumgebung dargestellt wird.

 

Methode:

 

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-8 Lerneinheiten

 

in Vorbereitung sLehrinhalt:

Nach dem "MPS Modul Automatisierungsvarianten" wird auf verschiedene Szenarien dieses Moduls zurück gegriffen. Dabei werden vor allem die berechneten Kennzahlen der verschiedenen Unternehmenssituationen betrachtet. Es sollen so die Auswirkungen von Automatisierungsmaßnahmen auf die Kennzahlen und darüber hinaus auf die wirtschaftlichen Auswirkungen betrachtet werden.

Schrittweise können so die Auswirkungen der verschiedenen Maßnahmen analysiert werden.

Methode:

 

Dauer:

Je nach Intensität und Vorkenntnissen ca. 2-6 Lerneinheiten