Da wir uns hauptsächlich mit Themen in und um Fertigungsunternehmen beschäftigen, ist die Themenvielfalt sehr hoch. Wir behandeln Lehrinhalte welche wir in Abstimmung mit unseren Bildungspartnern gestaltet haben.

 Unterschiedliche Themen benötigen verschiedene Werkzeuge um Lehrinhalte leicht und einprägsam zu übermitteln. Dabei erkannten wir, dass es 2 große Lehrinhaltsgruppen gibt:

Details und Funktionalität

Für diese Lehrinhalte sind vor allem praktische Erfahrungen von hohem Nutzen. Deshalb setzten wir hier unsere beiden physischen Lernumgebungen ein:

MPS Lernumgebung (modular production system)

MFS Lernumgebung (modular factory system)

Dabei verwenden wir die MPS Umgebunge für Themen der Automatisierung und die MFS Umgebunge für Themen wie Organisation, Qualität, ...

 

Zusammenhänge und Auswirkungen

Für Lehrinhalte wo es darum geht Zusammenhänge zu erkennen und deren Auswirkungen zu verstehen ist es notwendig ein größere Betrachtungsweise zu haben. Darum wird hier das von uns entwickelte Simulationsprogramm eingesetzt. Es werden dabei verschiedene Szenarien eines Unternehmens berechnet, welche sich durch kleine Details unterscheiden, aber die Auswirkungen oft sehr groß sind.

Simulation MPS Automatisierungsvarianten

 

Das Simulierte Unternehmen basiert auf einer unserer beiden physischen Lernumgebungen (MPS und MFS), welche die Teilnehmer inden praktischen Übungen bereits kennen gelernt haben. Dadurch verstehen sie die Simulierten Ereignisse noch besser, da Ihnen das Unternehmen ja bereits bekannt ist.